Nike Rucksäcke – stylische Begleiter nicht nur für Sportler

Nike RucksäckeWenn von der Marke Nike die Rede ist, denken die meisten an Turnschuhe. Aber wussten Sie schon, dass der angesagte Sportartikelanbieter auch Rucksäcke herstellt? Robust, vielseitig und immer im Trend - das ist der Nike-Rucksack. Nike-Rucksäcke werden für Damen, Herren und Kinder gleichermaßen angeboten. Egal, ob Sie ihn beim Sport, in der Freizeit oder in der Schule einsetzen, ob Sie Ihren Laptop darin unterbringen oder ihn als leichten Trekkingrucksack nutzen wollen – mit einem Nike-Rucksack sind Sie für jeden Fall gut gerüstet.

Nike Rucksack Test 2017

Ergebnis 1 - 1 von 1

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Nike": (4 von 5 Sternen, 1 Bewertungen)

Firmengeschichte – Nikes Siegeszug

Nike RucksäckeIm Jahr 1964 gründeten Bill Bowerman und Philip Knight die Firma Blue Ribbon Sports, aus der später Nike hervorgehen sollte. Das junge Unternehmen stellte zunächst noch keine Turnschuhe her, sondern vertrieb die Produkte von Onitsuka Tiger (heute: Asics). Ab 1974 setzten Bowerman und Knight Ihre Erfahrungen im Vertrieb für ihr erstes eigenes Produkt ein: Natürlich Turnschuhe, die sie fortan unter dem Markennamen Nike vertrieben.

Die ersten Nike-Schuhe kamen gut an, und das zu Recht: Sie waren leichter als die Modelle anderer Hersteller und ihre Sohlen hatten ein tieferes Profil, was sich günstig auf die Laufleistung auswirkte. Schon 1972 stellte Nike seine erste Kollektion vor.

Große Namen für den Erfolg – Kooperationen mit Sportstars

Zu dem Erfolgsrezept Nikes gehörte von Anfang an die Kooperation mit erfolgreichen Sportlern. Schon 1972 war der Läufer Steve Prefontaine Markenbotschafter für Nike und wurde in den Schuhen der Marke bei der Olympiade viertschnellster Läufer auf 5000 Metern. Nicht zuletzt aufgrund seiner Empfehlungen entschieden sich daraufhin zahlreiche weitere Spitzensportler für die Marke.

Maßgeblich dafür, dass Nike 1989 der weltweit führende Sportartikelhersteller wurde und es bis heute blieb, war die Zusammenarbeit mit Michael Jordan, der dem Unternehmen einen geschätzten Umsatz von 2,6 Milliarden US-Dollar eingebracht hat. Noch heute kann man einen Nike-Rucksack kaufen, der mit

  • der Silhouette Jordans und
  • der Produktbezeichnung „Jordan Jumpman“ oder „Jordan Jumpman graphic“

an den großen Basketballspieler erinnert. Wie alle Nike-Rucksäcke schneiden auch diese Modelle im Testbericht wie auch in zahlreichen Bewertungen zufriedener Kunden hervorragend ab.

Tipp! Das Konzept, Sportstars zu verpflichten, blieb erfolgreich: So rüstete Nike 1996 den Golfspieler Tiger Woods aus und arbeitete mit dem Profi-Radrennfahrer Lance Armstrong zusammen. Seit 2012 ist Nike Hauptsponsor der NFL.
Firma Nike Inc.
Hauptsitz USA
Gründung 1964
Produkte Schuhe, Sportbekleidung, Rucksäcke, Accessoires

Entwicklungen der letzten Jahre

Nike kaufte im Jahr 2003 die Firma Converse. Mit einem Preis von 305 Millionen US-Dollar war die Übernahme sicher kein Schnäppchen, aber in Anbetracht des konstanten Erfolgs der Marke Converse sollte die Investition sich ausgezahlen.

2006 verkaufte das Unternehmen seine Eishockeysparte Nikebauer, und das mit 200 Millionen US-Dollar nicht eben billig.

Soziales Engagement und Nachhaltigkeit

Wenn Sie einen Nike-Rucksack kaufen, unterstützen Sie ein Unternehmen, das sich aktiv für soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften einsetzt.

Ein großes Thema ist dabei der Kampf gegen Kinderarbeit. Leider ist es gerade in der Produktion von Sportartikeln noch immer gang und gäbe, Kinder auszubeuten, weil sie leicht manipulierbar sind und ihre Arbeitskraft billig ist. Nike verbietet den Einsatz von unter 16-jährigen in der Produktion und übernimmt Verantwortung, falls Zuwiderhandlungen aufgedeckt werden: In diesem Fall ermöglicht das Unternehmen ihnen mittels finanzieller Hilfen den Schulbesuch und beeinflusst so ihre Zukunftsperspektiven äußerst günstig.

Nike bemüht sich auch um nachhaltige Produktion. So gelingt es dem Unternehmen, seinen Co2-Ausstoß – bei gleichzeitigem Wachstum - signifikant zu reduzieren. Ebenfalls günstig ist die Entwicklung im

  • Wasser- und
  • Energieverbrauch.
Tipp! Besonderen Wert legt Nike auf die Verwendung nachhaltiger Rohstoffe. Bis 2020 sollen alle giftigen Chemikalien vollständig aus der Produktion verbannt werden.

Mit der Kampagne „Stand up, speak up!“, wendet sich Nike seit 2005 gegen Rassismus in Fußballstadien.

Vor- und Nachteile der Nike Rucksäcke

  • modernes Design
  • hohe Qualität
  • für Damen, Herren und Kinder erhältlich
  • einige teure Produkte

Ihr Nike-Rucksack – günstig im Online-Shop

Sie haben Lust bekommen, einen Nike-Rucksack günstig zu kaufen? Eine gute Entscheidung. Egal, ob Männer, Frauen oder Kinder – wenn Sie Wert auf Mode legen, die Funktionalität mit jungem Design verbindet, sind Sie bei Nike richtig.

Wenn Sie sich im Internet nach Bewertungen zu Nike-Rucksäcken umschauen, Erfahrungsberichte lesen oder nach einem Nike Test bzw. einem spezifischen Nike-Rucksack Test suchen, werden Sie feststellen, dass Käufer wie Tester durchweg gute Erfahrungen mit den sportlichen Accessoires machen. Am Besten machen Sie Ihren Nike-Rucksack Test einfach selbst – dank gesetzlich geregeltem Widerrufsrecht können Sie einen gekauften Artikel ja zurückschicken, falls Sie damit nicht zufrieden sein sollten.

In jedem gut sortierten Shop für Sportartikel, Taschen oder Kleidung können Sie aus einer Fülle an Modellen wählen und Ihren Nike-Rucksack sofort bestellen. Nike-Rucksäcke sind in zahlreichen Größen, Farben und Mustern erhältlich: Den beliebten und alltagstauglichen Sportrucksack „Nike Classic Turf Backpack“ (Fassungsvermögen: 20 Liter) etwa können Sie in dezentem grau und schwarz ebenso kaufen wie in fröhlichem pink oder blau. Für Kontraste sorgen häufig Details in gelb oder orange. Wenn Sie ein schlichtes Design in weinrot bevorzugen, könnte der „Nike SB Embarca Rucksack“ (Fassungsvermögen: 23 Liter) die richtige Wahl für Sie sein. Neben Modellen für den alltäglichen Gebrauch bietet Nike auch Lösungen für besondere Einsatzgebiete, etwa den Fußballrucksack „Nike Shield Standard“, den Basketballrucksack „Kobe Mamba“ oder den besonders leichten Laufrucksack „Nike Vapor Light“. Dank pflegeleichter Materialien (in der Regel Polyester und Nylon) können Sie Ihren Rucksack von Nike leicht (ab-) waschen.

Wer sparen möchte, bemüht einen Preisvergleich und sucht Schnäppchen und Angebote im Sale. Auch, wenn Sie Ihr Lieblingsmodell nicht reduziert erwerben, sind die Preise im Vergleich mit Produkten anderer Markenhersteller günstig.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Rucksacktaschen – die Kombimodelle der Rucksäcke