Tankrucksäcke – die Rucksäcke für das Motorrad

TankrucksäckeNicht immer können ganze Motorrad-Rucksäcke auf einer Fahrt mitgenommen werden. Gerade wenn die Touren nur als Tagestouren geplant sind, dann kann ein großer Motorrad-Rucksack die falsche Wahl darstellen. In diesem Fall sollten Sie zu einem Tankrucksack greifen, der vor Ihnen befestigt wird. Auf Ihm lassen sich nicht nur Karten platzieren, sondern auch kleinere Utensilien verstauen, die man für die Tagesreise benötigt. Doch nicht nur der Tankrucksack ist eine gute Wahl, auch die Hecktasche kann für kleinere Reisen optimal sein. Im folgenden Testbericht können Sie einsehen, welche Merkmale die erwähnten Modelle aufweisen. Auch sehen Sie im Tankrucksack Test , worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

Tankrucksack Test 2017

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Die grundlegenden Informationen zum Tankrucksack

TankrucksäckeBei einem Tankrucksack handelt es sich laut Tankrucksack Test um ein Modell, welches direkt auf dem Tankdeckel eines Motorrads befestigt wird – daher stammt auch der Name des Modells. Bei einem solchen Rucksack ist es aber wichtig zu erwähnen, dass der Rucksack nur bei einem Motorrad funktioniert.

Möchten Sie einen Tankrucksack für den Roller kaufen, dann sollten Sie sich ein anderes Modell im Tankrucksack Test anschauen. Da bei einem Motorroller der Tank hinten angebracht ist, kann ein solcher Rucksack nicht genutzt werden. Dieser Rucksack ist nur dafür da, dass Sie ihn auf dem Tankdeckel fixieren.

Der Rucksack selbst ist meist sehr klein und hat oft nur ein Füllvermögen von 2 bis 4 Litern. Ein Tankrucksack kann aus Leder sein, wird häufig aber auch aus anderen Materialien gefertigt. Er besitzt verschiedene Riemen, kann mit oder ohne Magnett im Shop bestellt werden und wird häufig auch als Heckrucksack angeboten. Für Hunde gibt es auch Modelle, diese sind aber nur für kleine Hunde gedacht. Der Rucksack ist dabei sehr flach und hat auf der Oberseite meist ein Klarsichtfenster. Hier können Sie Kartenmaterial einlegen oder sich das Navigationsgerät einklemmen. Früher waren Kartenmaterialien noch die meistgenutzten Utensilien für das Fenster, doch wird heute auch häufig das Smartphone eingelegt. Hierfür bieten viele Hersteller, wie QBAG oder POlo,  sogar besondere Fixierungen unter dem Klarsichtfenster an. Die Klarsichtfolie dient dabei als Regenhaube für den

Unter dem Klarsichtfensterbereich befindet sich dann die eigentliche Tasche. Meist wird eine Haupttasche geliefert, bei welcher Sie kleinere Utensilien verstauen können – Proviant oder ein T-Shirt. Der Platz ist mit 2 oder 4 Litern nicht besonders groß, weswegen ein solcher Tankrucksack allein nur für Tagestouren genommen werden sollte. Wenn Sie längere Touren planen, dann können Sie den Lagerplatz mit einem  zusätzlichen Motorradrucksack erweitern. Ein Tankrucksack kann auf der Enduro angebracht werden, doch auch für die BMW gibt es spezielle Modelle. Im Shop können Sie den Tankrucksack günstig kaufen. Achten Sie hier auf den Sale, um möglichst günstige Preise zu erhalten. Die Erfahrungen zeigen, dass der beste Tankrucksack speziell für ein Motorrad konzipiert wird. Diese Modelle sind laut Erfahrungen zwar etwas teurer, doch wer einen passenden Tankrucksack kaufen möchte, sollte hier unbedingt drauf achten. Die günstige Alternative ist dann das Allrounder-Modell.

Die Anbringung des Rucksacks

Ein Tankrucksack wird laut Tankrucksack Test auf dem Tank angebracht. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie ein solcher Rucksack befestigt werden kann. Eine weitverbreitete Möglichkeit ist die Anbringung mit verschiedenen Gurten. Der Rucksack wird um den Tank gespannt und mit Spanngurten befestigt. Sie müssen Bei der Anbringung aber darauf achten, dass der Rucksack eng sitzt und nicht wackelt. Während der Fahrt können Sie den Rucksack nicht festhalten, sollte er einmal zum Wackeln neigen.

Neben der Befestigung mit Gurten, gibt es auch noch das Befestigen mit einem Magnet und zusätzlichen Saugnäpfen – auch als Quick Lock bezeichnet. Der Tankrucksack besitzt dafür auf der Unterseite verschiedene Magnete, die sich sofort auf den Tank heften. Eine solche Verbindung ist enorm stabil, neigt aber auch zum leichten Rutschen. Damit der Rucksack nicht rutschen kann, wird er mit Saugnäpfen stabilisiert. Diese Rucksacktypen eignen sich meist für jeden Tankdeckel. Beim Kauf sollten Sie aber dennoch auf die Empfehlungen und Bewertungen der Hersteller hören. Hier wird meist angegeben, für welchen Tank und für welches Motorrad sich ein solcher Tankrucksack eignet.

Das Material des Tankrucksacks

Da Sie mit einem Tankrucksack auch im Regen unterwegs sein können, sollte das Material wasserdicht sein. Meist wird auf der oberen Seite ein Klarsichtfenster angebracht, welches das Wasser ohnehin abperlen lässt. Darunter wird aber meist auch ein Stoff gewählt, der das Wasser nicht hindurch lässt. Achten Sie beim Kauf auch immer darauf, wie die Nähte verarbeitet sind. Oft sind die Nähte der Schwachpunkt bei einem wasserdichten Rucksack.

Alternativ gibt es die Tankrucksäcke auch in einer starren Form. Hier wird dann ein Case aus einem starren Kunststoff gewählt. Der Kunststoff ist wasserdicht und hat den Vorteil, dass Handys oder Navigationsgeräte direkt eingespannt und eingeklemmt werden können. Häufig bieten die Hersteller nämlich Fächer für gängige Handytypen an.

Das besondere Modell – die Hecktasche

Bei der Hecktasche handelt es sich um ein Sondermodell, welches noch in die Kategorie der Tankrucksäcke fällt. Die Hecktasche wird nicht auf dem Rücken getragen, sondern am Heck des Motorrads befestigt. Meist haben die Hecktaschen ein größeres Volumen als der Tankrucksack.

Tipp! So können Sie hier Ersatzhandschuhe oder Pannensets mittragen. Die Hecktasche passt aber nicht auf jedes Motorrad. Jedes Motorrad hat ein anderes Heck, weswegen Sie beim Kauf genau darauf achten sollten, ob die Hecktasche wirklich platziert und fixiert werden kann.

Die Marken der Tankrucksäcke

Wer einen Motorrad-Rucksack im Shop sucht, wird meist auch einen passenden Tankrucksack finden. In der Regel werden die Tankrucksäcke von den gleichen Herstellern produziert, die auch schon im Bereich der Motorrad-Rucksäcke tätig sind.

Aus diesem Grund erhalten Sie sehr hochwertige Modelle vom Unternehmen Held. Held bietet klassische Tankrucksäcke mit Magnetverbindung an. Auf der Oberseite befindet sich dann ein Klarsichtfenster für wichtige Unterlagen, die während der Fahrt eingesehen werden müssen. Held bietet zudem unterschiedliche Größen und Formen beim Tankrucksack an – je nach Modell des Motorrads.

Neben Held ist auch das Unternehmen Quick Lock sehr weit verbreitet. Es überzeugt vor allem durch die cleveren Befestigungsmöglichkeiten und hat sich in den letzten Jahren einen Namen in der Branche machen können. So bietet das Unternehmen gerade Tankrucksäcke für die Motorräder an, die von der Norm abweichen und beispielsweise einen stark abfallenden Tank besitzen.

Firma Kappa Held GmbH Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH
Gründungsjahr 1916 1946 1938
Besonderheiten
  • Ausrüster verschiedener Fußballvereine
  • auf Bekkleidung spezialisiert
  • Spezialist für Biker-Produkte
  • Maßanfertigung ist möglich
  • 24 Stunden Bestelltelefon
  • viele Informationen rund um Motorräder

Weitere Marken der Rucksäcke, die auf den Tank gehören

  • Louis
  • Vanucci
  • Moto-Detail

Vor- und Nachteile der Tankrucksäcke

  • Rucksäcke für den Tank eines Motorrads
  • Befestigung mit Gurten oder Magneten und Saugnäpfen
  • für Tagestouren gedacht
  • Hecktaschen als Sondermodell gedacht
  • sehr kleines Fassungsvermögen

Tankrucksäcke erweisen sich im Test als besonders praktische und kleine Begleiter

Wer eine Tagestour mit dem Motorrad machen will und wichtige Utensilien nicht missen möchte, der sollte sich die Tankrucksäcke im Shop anschauen. Tankrucksäcke  bieten zwar nur ein geringes Fassungsvermögen, doch können Sie hier die wichtigsten Utensilien unterbringen. Gerade Kartenmaterial oder Smartphones lassen sich hier sehr einfach platzieren. Machen Sie den Preisvergleich im Online-Shop und bestellen Sie sich Ihren persönlichen Testsieger!

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Armee-Rucksäcke – Rucksäcke für besondere Einsätze
  2. Militär-Rucksäcke – Rucksacke in Camouflage
  3. Bundeswehr-Rucksäcke – Modelle mit höchsten Anforderungen
  4. Motorrad-Rucksäcke – schützende Begleiter auf Motorradtouren
  5. Mountainbike-Rucksäcke – Rucksäcke für Bergtouren mit dem Fahrrad
  6. Fahrradrucksäcke – die Rucksäcke für schnelle Touren
  7. Fotorucksäcke – die besonderen Outdoor-Rucksäcke
  8. Backpacker-Rucksäcke – die Rucksäcke für lange Reisen
  9. Kamerarucksäcke – die Rucksäcke für die Kamera
  10. Baby-Rucksäcke – Rucksäcke für Babys und Kleinkinder
  11. Herren-Rucksäcke – Rucksäcke aller Art
  12. Kindergartenrucksäcke – Rucksäcke für die Kita