Welches Material ist für mich am besten geeignet?

Haglöfs RucksäckeRobust, federleicht oder doch lieber gegen alle Wetterkapriolen gewappnet? Wenn es um die Wahl des richtigen Materials geht, stehen viele Rucksack-Käufer vor ungeahnten Problemen. Welches ist das richtige? Welches passt am besten zu mir und meinen Vorhaben? Welches Material ist eher weniger empfehlenswert und was muss ich preislich einrechnen, um meinen Traum-Rucksack zu bekommen? Fragen über Fragen, die an dieser Stelle beantwortet werden sollen. Lesen Sie hier alles zum Thema Rucksack-Materialien.

Ansprüche klar definieren

Welches Material ist für mich am besten geeignet?Zunächst gilt es zu klären, welches Material am besten für Sie und Ihre Ansprüche geeignet ist. Um diese Frage zu klären, sollten Sie als erstes genau definieren, wozu Ihr Rucksack gebracht wird. Achten Sie dabei vor allem auf die folgenden Aspekte:

  • Wofür soll der Rucksack genutzt werden? (Ausgehen, Arbeit, Einkauf, Sport, etc.)
  • Wie häufig soll der Rucksack genutzt werden? (täglich, regelmäßig, unregelmäßig, etc.)
  • Wie viel Gewicht soll mit dem Rucksack transportiert werden?
  • Wie viel soll der Rucksack an sich wiegen?
  • Wie lang soll der Rucksack halten?
  • Wie hoch sind meine Ansprüche im Hinblick auf die Qualität?

Nur wenn Sie genau wissen, wann, wofür, wo und wie oft der Rucksack eingesetzt werden soll, können Sie zuverlässig klären, welches Material das richtige ist. Wenn Sie beispielsweise ein einfaches Alltags-Modell für diverse Anlässe suchen, dann sind Rucksäcke aus Stoff, Leder oder auch Polyester sehr empfehlenswert. Im Outdoor-Bereich führt kaum ein Weg um das Material Polyamid herum. Dieses ist nicht nur leicht, sondern auch extrem reißfest. Hochwertige Rucksäcke von führenden Marken haben meist eine extrem lange Lebensdauer und sind daher ihr Geld auf jeden  Fall wert.

Tipp! Im Zweifelsfall ist es immer am besten, wenn Sie sich vom Experten beraten lassen. Wenn dieser weiß, wozu Sie den Rucksack benötigen und welche Anforderungen Sie an das Modell haben, ist es meist ein Leichtes, den perfekten Begleiter für Sie zu finden.

Rucksack-Materialien im Vergleich

Eines steht fest: So vielfältig wie die Rucksäcke sind auch ihre Träger. Fast jeder Mensch hat andere Anforderungen an seinen Begleiter und deswegen auf der Suche nach einem ganz speziellen Modell. Dieses sollte nach Möglichkeit nicht nur gut aussehen, sondern auch funktional und qualitativ überzeugen. In allen drei Punkten spielt eine gleichbleibende Komponente eine zentrale Rolle: Das Material. Dieses entscheidet nicht nur über das Aussehen des Rucksacks, sondern auch über alle weiteren Eigenschaften.

Material Vorteile Nachteile geeignet für…
Leder
  • robust
  • langlebig
  • zeitlos
  • schwer
  • pflegeintensiv
den alltäglichen Gebrauch, die Uni, Schule und Arbeit.
Stoff
  • leicht
  • günstig
  • anfällig für Schmutz
  • nicht besonders hochwertig

 

kurze, alltägliche Einsätze, bei denen nicht viel transportiert werden muss.
Nylon (extrem leichtes Polyamid)
  • extrem leicht
  • abriebfest
  • qualitativ extrem hochwertig
  • nicht unendlich belastbar
Sport und Outdoor-Aktivitäten, bei denen es auf jedes Gramm Gewicht ankommt.
Polyamid
  • reißfest
  • scheuerfest
  • nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf (lässt den Rucksack nicht schwerer werden)
  • anfällig für UV—Strahlung (wird daher beschichtet)
  • nicht sonderlich umweltverträglich

 

verschiedene Aktivitäten im Alltags- und Outdoor-Bereich. Die Mehrheit der Rucksäcke besteht aus Polyamid.
Polyester
  • reißfest
  • scheuerfest
  • UV-beständig
  • elastisch
  • umweltverträglicher
  • es gibt keine Nachteile
kleine und mittelgroße Rucksäcke im Alltags- und Outdoor-Bereich.

Neuen Kommentar verfassen