Backpacker-Rucksäcke – die Rucksäcke für lange Reisen

Backpacker-RucksäckeAls Backpacker-Rucksäcke werden die Rucksäcke bezeichnet, die besonders für lange Reisen genutzt werden. Dabei ist nicht die Rede von einer mehrtätigen Wanderung, sondern von einer Reise, die quer durch das Land gehen kann und schon einmal Wochen oder Monate andauert. In diesem Fall müssen die Reisenden mittels eines Rucksacks alle wichtigen Utensilien mitführen können. Worauf Backpacker-Reisende achten sollten, zeigt der Testbericht.

Backpacker-Rucksack Test 2017

Ergebnisse 1 - 18 von 18

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Backpacker-Rucksäcke": (4 von 5 Sternen, 18 Bewertungen)

Der Backpacker-Rucksack im Allgemeinen

Backpacker-Rucksäcke Wer sich einen Backpacker-Rucksack zulegen möchte, der hat eine lange Reise vor sich, in welcher nicht von Hotel zu Hotel gependelt wird. Bei einer Backpacker-Reise ziehen die Menschen meist durch das Land, suchen sich gelegentliche Arbeit und übernachten dort, wo sie es gerade können. Dass auf solch einer Reise keine einfache Kulturtasche mitgenommen werden kann, dies sollte jeder Person klar sein. Aus diesem Grund widmen sich viele Hersteller der Produktion von Backpacker-Rucksäcken, die streng genommen auch als Trekkingrucksäcke bekannt sein sollten.

Ein Backpacker-Rucksack ist also besonders groß und hat dementsprechend viel Platz für Proviant, Kleidungsstücke und andere Utensilien. Es gibt Rucksäcke mit 40l, 50l, 60l, 70l und 80l Fassungsvermögen, für Herren und für Damen. Meist lassen sie sich auch seitlich öffnen, sodass sie ideal als Handgepäck für das Flugzeug genutzt werden können. Ein Rucksack mit Daypack ist ideal für Rucksackreisen. Spezielle Organisationen konzentrieren sich sogar auf diesen Rucksacktourismus, sodass Sie Ziele, wie Neuseeland oder Australien sehr billig erreichen können.. Der Test zeigt, dass die größten Rucksäcke ein Fassungsvermögen von 70 Litern haben. Hier können Sie Gepäck von bis zu 20 Kilogramm mitführen. Dieses Gewicht ist allerdings bei Anfängern nicht zu empfehlen.

20 Kilogramm, die dauerhaft getragen werden müssen, können zu Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen führen. Bei einer ordentlichen Reise sollten Sie daher die Größe des Rucksacks auf Ihre eigene Größe und Ihr Gewicht anpassen. Sind Sie sehr sportlich, dann können Rucksäcke mit bis zu 50 oder 60 Litern ideal sein.

Frauen hingegen greifen eher zum Backpacker-Rucksack mit einem Füllvermögen von 40 Litern. Der Großteil der Backpacker-Rucksäcke ist geschlechtsneutral. Es gibt aber auch Rucksäcke, die speziell für Frauen gefertigt werden. Ein solcher Rucksack ist laut Backpacker Rucksack Test meist kürzer, sodass er besser an die Rückenpartien der Frau angepasst werden kann. Für Damen gibt es den Rucksack nicht nur in Schwarz, sondern auch in pink.

Auch der allgemeine Schnitt ist anders, sodass er die weiblichen Formen betont. Vor dem Kauf sollten Sie einen Rucksack aber immer zur Probe tragen. Der blinde Kauf im Netz kann dazu führen, dass der Backpacker-Rucksack zwar optisch schön aussieht, allerdings unbequem zu tragen ist. Vor der Backpacking Reise sollte zudem immer iene Packliste erstellt werden, damit der Rucksack für Backpacker nicht unnötig schwer ist. Laut Backpacker Rucksack Test helfen hier auch dei Erfahrungen und Erfahrungsberichte anderer Käufer.

Die Eigenschaften der Backpacker-Rucksäcke

Ein Backpacker-Rucksack ist laut Backpacker Rucksack Test ein Trekkingrucksack, der für mehrere Wochen oder Monate getragen wird. Aus diesem Grund sollten Sie beim Kauf keine Kompromisse eingehen. Ein Rucksack muss nicht nur gut aussehen, sondern auch bestimmte Eigenschaften besitzen, die ihn praktisch machen.

Zunächst einmal kommt es auf den Platz innerhalb des Rucksacks an. Wie bereits erwähnt wird die Größe des Rucksacks in Litern gemessen. Beladen wird der Rucksack meist von oben. Sie legen alle Utensilien schichtweise in den Rucksack ein. Haben Sie wichtige Utensilien, an welche Sie schnell gelangen möchten, dann sollten die Fächer an der Seite gut angeordnet sein.

An den Seiten können nämlich nicht nur Trinkflaschen eingesetzt werden, häufig nutzen die Hersteller hier auch Taschen mit Reißverschlüssen, bei denen Sie kleines Zubehör verstauen können. Reißverschlüsse sollten dann auch so angeordnet sein, dass an einem Fach gleich zwei Reißverschlüsse angebracht werden. Diese haben den Vorteil, dass Sie sich mit einem Schloss verschließen lassen. Auf langen Reisen kann das enorm wichtig sein, denn nur so können Sie Ihre wichtigen Habseligkeiten schützen.

Tipp! Wer seinen Rucksack gerne ablegen möchte und ihn lieber hinter sich herziehen möchte, der sollte sich die Modelle mit Rollen anschauen. Die Rucksäcke mit Rollen können auf den Boden gestellt werden und werden dann mit einem besonderen Griff hinter sich hergezogen. Somit erhalten Sie einen Trolley, den Sie auf den Reisen praktisch in einen Backpacker-Rucksack umfunktionieren können. Meist gibt es Rucksäcke dieser Art für Damen.

Einige Marken der Backpacker-Rucksäcke

Wie bereits erwähnt, bieten die großen Outdoor-Hersteller die größte Auswahl an Backpacker-Rucksäcken. Da es sich bei diesen Rucksäcken laut Backpacker Rucksack Test um Trekkingrucksäcke handelt, werden Sie in erster Linie beim Unternehmen Deuter fündig werden. Deuter ist einer der größten Hersteller für Rucksäcke und bietet Ihnen nicht nur günstige Backpacker-Rucksäcke an, sondern auch Daypacker, Wanderrucksäcke oder Rucksäcke für den Alltag.

Neben Deuter kann aber auch das Unternehmen Meru im Test überzeugen. Schauen Sie sich einmal die Backpacker-Rucksäcke an, werden Sie feststellen, dass das Unternehmen sehr viel Wert auf funktionelle Rucksäcke legt. Dabei erhalten Sie die Rucksäcke häufig mit mehreren Taschen, die sich dann sogar verschließen lassen.

Weitere Marken der Backpacker-Rucksäcke

  • Osprey
  • The North Face
  • Tatonka
  • McKinley
Firma  The North Face  McKinley  TATONKA GmbH
Gründungsjahr  1966  1984 1980
Besonderheiten
  • viele Online-Partner
  • an verschiedenen Events beteiligt
  • Tourenplaner
  • Anleitungen zum Zeltaufbau zum Download
  • Routenvorschläge
  • Informationen zu den verwendeten Materialien

Vor- und Nachteile der Backpacker-Rucksäcke

  • Backpacker-Rucksäcke gelten auch als Trekking-Rucksäcke
  • große Form
  • zahlreiche Fächer
  • abschließbare Fächer auf langen Reisen
  • ständige Begleiter
  • für mehrere Wochen oder Monate gedacht
  • Tragesystem sollte sehr bequem und gepolstert sein

Im Test erweisen sich die Rucksäcke für Backpacker-Touristen als besonders praktisch und komfortabel

Backpacker-Rucksäcke sind keine Rucksäcke, welche Sie einfach so kaufen sollten. Ein Backpacker-Rucksack kann Sie mehrere Wochen oder Monate begleiten, weswegen Sie vor dem Kauf einige Tests lesen sollten und sich die Empfehlungen und Bewertungen anderer Käufer durchlesen sollten. Zum Kauf hin ist dann das Tragen eines gewünschten Rucksacks von Vorteil. Schauen Sie im Online-Shop vorbei und suchen Sie sich die besten Modelle heraus. Im Preisvergleich sehen Sie dann, welches Modell für Sie geeignet ist und letztlich als Testsieger gilt. Bestellen Sie einen Backpacker Rucksack günstig, haben Sie dies vermutlich im Sale getan. Hier gibt es den Ruckasck immer wieder reduziert. Wer einen Rucksack kaufen möchte, sollte also die Hinweise im Shop beachten und die Preise vergleichen. Gute Rucksäcke gibt es beispielsweise bei Deuter.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Was Backpacker alles in ihren Rucksack packen sollten
  2. Rucksacktaschen – die Kombimodelle der Rucksäcke
  3. Armee-Rucksäcke – Rucksäcke für besondere Einsätze
  4. Militär-Rucksäcke – Rucksacke in Camouflage
  5. Bundeswehr-Rucksäcke – Modelle mit höchsten Anforderungen
  6. Mountainbike-Rucksäcke – Rucksäcke für Bergtouren mit dem Fahrrad
  7. Fahrradrucksäcke – die Rucksäcke für schnelle Touren
  8. Fotorucksäcke – die besonderen Outdoor-Rucksäcke
  9. Rucksack-Handtaschen – die 2-in-1-Handtaschen für Damen
  10. Trekkingrucksäcke – die großen Rucksäcke für Reisen
  11. Kleinkind-Rucksäcke – Taschen und Rucksäcke für junge Menschen
  12. Baby-Rucksäcke – Rucksäcke für Babys und Kleinkinder
  13. Herren-Rucksäcke – Rucksäcke aller Art
  14. Damen-Rucksäcke – kleine und große Rucksäcke für das weibliche Geschlecht
  15. Kinderrucksäcke – kleine Rucksäcke für junge Menschen